Innerösterreich (Ländergruppe)

Bindenschild Privilegium Maius 1512

„Innerösterreich ist die im Spätmittelalter (1379) und in der frühen Neuzeit (1564) infolge von Erbteilungen des Hauses Habsburg entstandene, Steiermark, Kärnten, Görz, Gradiska und Windische Mark umfassende Gebietseinheit. Seit Maximilian I. und seit Ferdinand II. war Innerösterreich mit den übrigen Ländern wieder vereinigt, galt aber auch später als eigene Verwaltungseinheit.“
Gerhard Köbler, Historisches Lexikon der deutschen Länder, 3. Aufl. 1990, S. 248.
Wikipedia-Artikel


Quellen

1487 Erzherzog Sigmund: Regimentsordnung Meran
1501 Maximilian I. Regimentsordnung Nieder- und Innerösterreich
1510 Augsburger Libell Maximilians I. für die 5 „niederösterreichischen“ Länder


Sekundärliteratur

Gerhard Pferschy, Die Kanzleiordnung für die innerösterreichische Regierung aus dem Jahr 1650, 1975

Schreibe einen Kommentar